Zum Inhalt springen
Bad Nenndorf ist bunt Foto: Bad Nenndorf ist bunt
Logo von Bad Nenndorf ist bunt

11. Juni 2021: Veranstaltungshinweis: 80. Jahrestag des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion am 22. Juni 2021

Vor 80 Jahren, am 22. Juni 1941, begann der Überfall des Deutschen Reiches auf die Sowjetunion. Daraus entwickelte sich schnell ein beispielloser Vernichtungskrieg, dem bis 1945 in der Sowjetunion über 25 Millionen Menschen zum Opfer fielen.

„Bad Nenndorf ist bunt“ lädt aus diesem Anlass zu einer Online-Veranstaltung am 22.06.2021 ein. Beginn: 19.41 Uhr

Dietmar Buchholz, Vorstandsmitglied von „Bad Nenndorf ist bunt“, nimmt eingangs eine historische Einordnung des damaligen Geschehens vor.

Anschließend trägt Katja Seybold, in der Gedenkstätte Bergen-Belsen für das Thema Kriegsgefangene verantwortlich, ihre Überlegungen zu Erinnerung und Erinnerungskultur im Blick auf die sowjetischen Kriegsgefangenen am Beispiel von Bergen-Belsen vor.

Als dritter Referent spricht Karljosef Kreter, ehemaliger Leiter des Projekts „Städtische Erinnerungskultur“ der Landeshauptstadt Hannover, über Lücken in unserer Erinnerungskultur.

In einem zweiten Teil der Veranstaltung können sich die Zuhörer:innen mit ihren Fragen und Diskussionsbeiträgen einbringen.

Moderation: Winfried Wingert

Die Zugangsdaten gibt es per Mail: vorsitz@bad-nenndorf-ist-bunt.de

Neonazis, Mitglieder rechtsradikaler Organisationen und deren Anhänger:innen haben zu dieser Veranstaltung keinen Zutritt!


Vorherige Meldung: Nein zum Krieg

Nächste Meldung: Neue Vorsitzende der Jusos Schaumburg kommt aus der Samtgemeinde Nenndorf!

Alle Meldungen