Zum Inhalt springen
Bendix Bock und Ralph Tegtmeier Foto: SPD Nenndorf

9. Juli 2021: Ralph Tegtmeier soll Bürgermeister werden

Schlagwörter
Die Bad Nenndorfer SPD will nach der Kommunalwahl am 12. September wieder den Bürgermeister in der Kurstadt stellen. Mit Ralph Tegtmeier hat Ortsvereinsvorsitzender Bendix Bock jetzt ihren über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Kandidaten vorgestellt.

Tegtmeier ist langjähriges Ratsmitglied in Stadt und Samtgemeinde und vertritt den Nordkreis im Schaumburger Kreistag. Der gebürtige Riepener ist Vater einer zwölfjährigen Tochter. Er ist Betriebswirt und Jurist und arbeitet hauptberuflich als Abteilungsleiter bei einer Versicherung in Hannover.

Bock, der selber das Bürgermeisteramt in der Samtgemeinde Nenndorf anstrebt, zeigt sich überzeugt, dass Tegtmeier beste Voraussetzungen mitbringt, die Aufgabe als oberster Repräsentant der Stadt Bad Nenndorf auszufüllen: "Ralph Tegtmeier kann sich klar inhaltlich positionieren. Er hat aber auch immer wieder gezeigt, dass er zwischen den unterschiedlichen Positionen vermitteln kann!" Die Stadt-SPD sei überzeugt, den Wählerinnen und Wählern mit Tegtmeier eine gute Alternative zur aktuellen CDU-Amtsinhaberin Marlies Matthias anbieten zu können.

Matthias hatte vor fünf Jahren nach einer Kampfabstimmung im Stadtrat die langjährige SPD-Bürgermeisterin Gudrun Olk abgelöst. Für die diesjährige Wahl zeigt sich Tegtmeier zuversichtlich: "Ich werde von einem guten Team aus erfahrenen und jungen Kandidatinnen und Kandidaten unterstützt und wir haben ein Programm für die nächsten fünf Jahre, das sicher viele Wählerinnen und Wähler ansprechen wird. Damit sollte es uns gelingen, zu überzeugen und stärkste Fraktion im Stadtrat zu werden!" Dann sei die Wahrscheinlichkeit groß, den Bürgermeister zu stellen.

Die beiden sozialdemokratischen Herausforderer in Stadt und Samtgemeinde zeigten sich kämpferisch: Die SPD habe in den vergangenen fünf Jahren ihre Wahlversprechen umgesetzt. "Wenn man inhaltlich so erfolgreich ist wie wir, muss man auch personell deutlich machen, wer die bestimmende Kraft ist!", so Bock.

Vorherige Meldung: Unterstützung der Sportvereine durch Wegfall der Hallennutzungsgebühren

Nächste Meldung: SPD Hohnhorst: Starkes Team für Hohnhorst

Alle Meldungen